Sie befinden sich hier: Home · Neues

WWF Partnerschaft

Die Sammlung bei meinen Vorträgen für das WWF Projekt zum Schutz des Wolfes, ergab in der Saison 16/17 den grandiosen Betrag von 5770€ oder 6175CHF. Für diese generöse Bereitschaft dem Wolf in unseren Breitengraden eine Heimat zu bieten, möchte ich mich recht herzlich bei meinem Publikum bedanken. Die nachfolgenden Zeilen erklären in knappen Worten, wofür das Geld eingesetzt wird.

Der Wolf kehrt zurück in die Alpen. Jahrhundertelang lebte er dort im Einklang mit den Menschen, dann wurde er verfolgt und ausgerottet. Davor können wir ihn heute bewahren, wenn wir wieder lernen, mit dem Raubtier zu leben und ihn von Nutztieren fernzuhalten. Der WWF setzt sich für den Wolf ein unterstützt die Ausbildung und Haltung von Herdenschutzhunden sowie die Ausbildung von Hirtenhilfen für die freiwillige Arbeit auf der Alp. (https://support.wwf.ch/de/tierarten-helfen/wolf-spende)

In Alaskas und Kanadas Wildnis filmte und fotografierte ich monatelang verschiedene Wolfsfamilien. Dabei kam ich ihnen sehr nahe und trotzdem kam bei mir nicht einmal das Gefühl der Bedrohung auf. Aufgrund meiner zahlreichen, positiven Erfahrungen kann ich mit absoluter Sicherheit behaupten, dass ein für beide Seiten gefahrloses Zusammenleben möglich ist. Wölfe sind für unser Ökosystem von enormer Bedeutung, als Gesundheitspolizei selektionieren sie die schwache von der kranken Population der Rehe, Hirsche, Gämsen etc..

Mit meiner neuen Show Kanada Alaska - North of Normal verpflichte ich mich Spenden für den Wolf in den Alpen zu sammeln. Ich würde mich freuen, wenn auch Sie die Heimkehr der Wölfe begrüssen und sich mit einer Spende an der Unterstützung des WWF Projektes Wolf beteiligen.   

In den vergangenen Jahren kam so für das vom WWF begleitete Projekt Ursina, welches sich für die Lebensraumerhaltung für Bär und Wolf in unseren Alpen einsetzt, 14'504.25 CHF zusammen. Dafür möchte ich mich recht herzlich bei Ihnen bedanken.