Sie befinden sich hier: Home · Wissen · Der Eisbär · Lebensraum

Der Eisbär

Lebensraum

Eisbären sind ausschließlich in der Arktis verbreitet und zwar zirkumpolar, also in der Polarregion rund um den Nordpol. Die meisten hocharktischen Eisbären halten sich das ganze Jahr über an den Küsten oder auf dem Meereseis auf, um dort Robben zu jagen. Sie bevorzugen dabei Gebiete, in denen das Eis durch Wind und Meeresströmungen in Bewegung bleibt und immer wieder aufgerissen wird, wodurch eisfreie Stellen entstehen. Im Sommer halten sich Eisbären überwiegend an den südlichen Rändern des Treibeises auf. Mit Wintereinbruch wandern sie südwärts, den offenen Stellen folgend. An der Südküste der Hudson Bay (Kanada) sind die Tiere während des Sommers allerdings gezwungen, an Land zurückzukehren. Nach kilometerweiten Wanderungen ins Landesinnere müssen sie sich dann mit dem wenigen begnügen, was ihnen Tundra und Taiga an Fressbarem bieten.

Lange Zeit galt die Auffassung, Eisbären seien ausgesprochene Wanderer, die der Bewegung des Eises großräumig rund um den Nordpol folgen. Neuere Beobachtungen ergaben jedoch, dass es eine größere Anzahl standorttreuer Populationen gibt. Hierzu gehören etwa die Eisbären des Wapusk-Nationalparks an der kanadischen Hudson Bay.

Eisbären kommen in jeweils meist mehreren Populationen in folgenden sechs Erdregionen vor:

  • auf Svalbard (Spitzbergen) und dem Franz-Joseph-Land
  • im nördlichen Sibirien
  • auf der Wrangelinsel und im westlichen Alaska
  • im nördlichen Alaska
  • in Kanada, vor allem auf den arktischen Inseln, aber auch entlang der Hudson Bay und an der Nordküste der Labrador-Halbinsel
  • auf Grönland

Die nördlichste geographische Breite, auf der Eisbären beobachtet wurden, beträgt 88°, die am weitesten südlich vorkommenden Tiere halten sich entlang der Hudson Bay und der Nordwestküste der sich etwas weiter südöstlich anschließenden James Bay (52°) auf. Vereinzelt wurden Eisbären auch auf Neufundland und Island gesichtet. 

Literatur

  • Douglas P. DeMaster und Ian Stirling: '
    'Ursus maritimus''. In: Mammalian Species No. 145, S. 1-7

  • Ronald M. Nowak: 
    ''Walker's Mammals of the World''. 
    Johns Hopkins University Press, 1999 ISBN 0-8018-5789-9

  • Bernhard Grzimek: 
    ''Grzimeks Tierleben'', Band 12 (Säugetiere 3)
     Bechtermünz, 2001
    ISBN 3-8289-1603-1