Sie befinden sich hier: Home · Wissen · Der amerikanische Schwarzbär · Lebensraum

Der Amerikanische Schwarzbär

Lebensraum

Das Verbreitungsgebiet der Amerikanischen Schwarzbären umfasst große Teile Nordamerikas. Sie leben in nahezu ganz Alaska und Kanada mit Ausnahme des äußersten Nordens, im Kerngebiet der USA (den 48 zusammenhängenden Staaten) sind sie ebenfalls weit verbreitet und fehlten ursprünglich nur im südwestlichen, trockenen Landesteil. In Mexiko kommen sie vor allem im Bereich der Gebirgszüge Sierra Madre Oriental und Sierra Madre Occidental vor.

Durch die Besiedlung des Kontinents durch die Weißen hat sich ihr Verbreitungsgebiet etwas geändert. Einerseits ist ihre Anzahl im dichtbesiedelten östlichen und südlichen Teil der USA deutlich zurückgegangen, dort gibt es oft nur mehr isolierte Reliktpopulationen. Andererseits haben sie durch die großflächige Ausrottung des Grizzlybären, die dem Schwarzbären überlegene Nahrungskonkurrenten und auch Fressfeinde waren, einen Vorteil errungen und sind in neue Lebensräume eingewandert. Heute sind sie in sämtlichen Provinzen Kanadas, in 39 US-Bundesstaaten und in Mexiko verbreitet. Die ''American Bear Association'' schätzt ihre heutige Population allein in den USA auf 286.600 bis 328.000 und im gesamten Nordamerika auf über 600.000 Tiere.

Schwarzbären bewohnen eine Reihe von Habitaten, benötigen aber dabei ausreichendes Nahrungsangebot und Vegetation als Sichtschutz. Sie leben vorrangig in Wäldern mit einem sehr dichten Unterwuchs, bewohnen aber manchmal offenes Gelände wie Grasländer und Tundren, besonders dort, wo es keine Grizzlybären (mehr) gibt.

Literatur

  • Ronald M. Nowak: 
    ''Walker's Mammals of the World''. 

    Johns Hopkins University Press, 1999, ISBN 0801857899

  • Serge Larivière: 
    ''Ursus americanus''. 
    Mammalian Species No. 647, 2001, S. 1-11