Sie befinden sich hier: Home · Workshops

Fotoseminar Reise- und Naturfotografie

Dauer des Seminars 3 Std.

Wer kennt das nicht: Der schönste Moment einer Reise soll eingefangen werden aber die Erinnerungen sind später viel eindrucksvoller als die entstandenen Bilder. Warum trotz Programmautomatik die Bilder nicht Ihren Vorstellungen entsprechen und warum besondere Fotos eben besonders sind erklärt Ihnen Thomas Sbampato in seinem dreistündigen Fotoseminar.

Ein gutes Fotos ist nicht eine Frage des Geschmacks sondern folgt objektiven Gesetzmäßigkeiten. Anhand von Bildbeispielen, die Thomas Sbampato in unterhaltsame und informative Anekdoten verpackt, zeigt er, wie Sie auf Reisen oder Safaris zu besseren Resultaten gelangen.
Gute Bilder sind nicht das Resultat des Zufalls. Sie sind das Ergebnis aus Wissen, Technik und Intuition. Wann ist der richtige Zeitpunkt abzudrücken, wie plane ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu stehen und was ist der „goldene Schnitt“?

In diesem Seminar zeigt Thomas Sbampato wie die Teilnehmer mit einem geschulten Blick und der richtigen Vorbereitung zu besseren Bildern kommen.

Mit vielen anschaulichen Beispielen aus der Praxis erläutert er die Zusammenhänge zwischen Kameratechnik und der Gestaltung guter Bilder mit Licht, Kontrast, Blende, Zeit und Brennweite. Thomas Sbampato erzählt dabei auf unterhaltsame Weise von seinen Erfahrungen aus 30 Jahren Reise- und Naturfotografie und gibt Anregungen zur systematischen Vorbereitung und Durchführung von Fotoreisen.

Das eigentliche Abenteuer fängt ja bereits am Flughafen an. Wieviel Handgepäck ist erlaubt, drücken die Airlines ein Auge zu bei Übergepäck und wie verstaue ich meine Ausrüstung, damit sie auch heil am Zielort ankommt. Welche Quellen zapfe ich für meine Reiserecherchen an, um Fragen zu erörtern wie, wann ist die beste Jahreszeit für die Reise und welche Orte sollten für meine Fotoreportage besonders wichtig sein? Ist der frühe Morgen oder der späte Abend der bessere Zeitpunkt, um das gewünschte Motiv in Szene zu setzen? Vielleicht ist es auch gar die Nacht. Worauf muss ich bei der Nachtfotografie besonders achten? Wie belichte ich den Sternenhimmel oder was ist die Herausforderung beim Nordlicht? Hilft mir der Blitz dabei und falls ja, in welchen Situationen und wie kann ich ihn gestalterisch möglichst geschickt einsetzen? Wie viel Wissen ist notwendig, um an gute Tierbilder heranzukommen und wie viel Zeit muss ich dafür aufwenden? Was ist bei der Datenspeicherung zu beachten und bearbeiten wir die Bilder unterwegs oder machen wir das zuhause am kalibrierten Monitor? Auf all diese Fragen gebe ich Ihnen eine ausführliche Antwort mit Bildbeispielen und bin dabei zeitlich und inhaltlich flexibel genug, um auf ihre persönlichen Fragen zur Reise- und Naturfotografie eingehen zu können.

Nächste Seminare:

Zur Zeit keine Shows.